Berge machen glücklich – lange Distanzen auch

und je länger, desto glücklicher

N72_5055 Meine Frau und ich sind große Fans von Ultraläufen. Sie mag besonders die Starts und die Zieleinläufe (anschauen) und ich kümmere mich um die Distanzen dazwischen.

Dieses Jahr entschied ich mich zur Abwechslung mal für einen relativ frühen Start in die Ultralauf-Saison. Die Wahl fiel auf den Hochkönigman im durchaus netten Maria Alm in Österreich Anfang Juni. Read More

Berlin – Ick find dir jut

Wees ick och nich …

…warum das so ist, aber Berlin löste bei mir zwanghaft aus, unvermittelt und immer mal wieder irgendeinen Satz in berlinerisch zu sagen, als wir dort durch die Straßen gingen. Das ist ein bisschen wie vorLaternenmastbeklebt dem Affenkäfig Grimassen zu schneiden, in Köln „Helau“ zu rufen  oder bei einer Autopanne einmal in den Motorraum zu gucken, ohne überhaupt Ahnung von Motoren zu haben. Read More

Vanuatu – Inselreich der glücklichen Menschen

Vor kurzem blätterten wir durch das  National Geographic Magazin und stolperten über eine Vanuatu Reportage. Wären wir nicht selbst vor rund sieben Jahren auf zwei der Inseln gewesen oder hätte Vanuatu nicht 2013 eher traurige Bekanntheit durch die Zerstörung des Taifuns Haiyan erlangt, wir hätten uns wahrscheinlich gefragt: Read More

Oman mit Höhen und Tiefen

„Verwirrend“ ist das Erste, was uns durch den Kopf geht, als wir unsere Bahnen um Muskat ziehen. Eine schier endlose Zahl massiver Highways laufen entlang der Vor- und Vorvorbezirke der Stadt. Eigentlich wollen wir doch nur in einen Supermarkt, aber der Weg dorthin macht uns fertig.

Unser Flieger ist vor einigen Stunden gelandet und wir konnten bereits unseren „dritten Mann“ für die nächsten elf Tage in Empfang nehmen. Einen fast neuen, schneeweißen Mitsubishi Outlander SUV. Wir wussten, dass uns ein Allradfahrzeug erwarten würde, aber das so etwas Schickes uns nun begleiten würde, brachte unsere Augen zum leuchten. Den ersten Supermarkt steuerten wir fast fehlerfrei an – fünf Kilometer in direkter Linie zum Flughafen. Einmal gedreht, andere Richtung bis wir das erste Hotel sichten konnten, dessen Fassade uns glauben ließ, es würde in unser Budget passen – ebenfalls fehlerfrei. Doch dann wollen wir abends nur „mal eben“ zum Supermarkt auf die andere Seite des Highways um noch eine Lücke auf unserer Einkaufsliste zu füllen- großer Fehler. Read More

Close